Weltweiter Launch der Propel Star Wars Companion App

Nachdem wir uns die neuen Propel Star Wars Drohnen bereits im Detail angeschaut haben, zeigen wir euch in Teil 4 unserer Serie wie die passende App für Smartphones und Tablets funktioniert und was genau dahinter steckt.

Wie bereits im Battle-Teil beschrieben, kann man aus jeder Fernbedienung eine Halterung für handelsübliche Smartphones hervorziehen. Das Smartphone dient dann als Anzeige während des Lasergefechts. Mit dem Start der neuen Companion App dient die Fernbedienung ab sofort umgekehrt nun aber auch als Controller für das Smartphone.

Mithilfe der App kann man auch zu Hause trainieren und sich alle Details zu den Drohnen anschauen. Laut Hersteller konnte das reale Flugverhalten mit einer Genauigkeit von 98% simuliert werden. So kann man ganz digital das Flugverhalten der Drohne testen, wenn zum Beispiel das Wetter schlecht ist oder die Drohne geladen werden muss.

Bei unserem Besuch in Brüssel konnten wir die App testen und können eine sehr präzise und realistische Steuerung bestätigen. Hier zwei Live-Videos der App, die während der Vorführung an eine Leinwand projiziert wurden.


Um nicht nur einfach so in der digitalen Landschaft herumzufliegen, kann man diverse Trainings absolvieren. So muss man unter anderem in vorgegebenen Bereichen landen oder bestimmte Flugmanöver durchführen. Dabei kann man zwischen allen drei bereits veröffentlichten Drohnen-Modellen wählen.

Während unseres Tests haben wir übrigens ein viertes Modell gefunden, das demnach hoffentlich schon bald veröffentlicht wird.

Zukünftig wird man mit der App Battle-Veranstaltungen finden und erstellen können. Außerdem werden alle im Kampf erarbeiteten Punkte in einem eigenen Profil gespeichert, mit dem man selbstverständlich im Rang steigen und sich mit Freunden messen kann.

Die neue Companion App wird morgen weltweit gelauncht und ist dann für Android- und iOS Systeme kostenlos verfügbar. Zum digitalen Rundflug wird jedoch eine Fernbedienung und somit eine komplette Drohne benötigt.

Die Pressemitteilung zur neuen Propel Star Wars Companion App liest sich übrigens wie folgt:

Companion-App für Android und iOS:

“Propel lanciert am 01. September 2017 passend zur Star Wars Drohnen Kollektion die Companion App mit mehreren besonderen Funktionen. Unter Anwendung echter Flugphysik und des mitgelieferten Controllers werden die Spieler durch verschiedene Missionen in einer Star Wars-Umgebung geführt. Dort lernen sie virtuell, die Drohne zu steuern und sich für die Schlacht vorzubereiten. Mit der App können Nutzer zudem Events veranstalten, verschiedene Multiplayer Games erstellen und mit Freunden kämpfen. Alle Kampfstatistiken werden auf das Benutzerprofil hochgeladen, sodass der Benutzer im Rang aufsteigt: vom Kadett zum Admiral.”


Im Juli wurden wir zum offiziellen, aber streng geheimen europäischen Pressetermin nach Brüssel eingeladen und konnten uns alle drei Modelle im Detail anschauen und ausführlich testen. Da es hierzu einiges zu schreiben gibt, haben wir uns dazu entschieden, eine ganze Serie zu veröffentlichen.



Propel Star Wars TIE Advanced x1 Battling Drone

  • verfügbar ab: 01.09.2017
  • unverbindliche Preisempfehlung: 199,99 €
  • Shopping: Amazon.de


Propel Star Wars T-65 X-Wing Battling Drone

  • verfügbar ab: 01.09.2017
  • unverbindliche Preisempfehlung: 199,99 €
  • Shopping: Amazon.de


Propel Star Wars 74-Z Speeder Bike Battling Drone

  • verfügbar ab: 01.09.2017
  • unverbindliche Preisempfehlung: 199,99 €
  • Shopping: Amazon.de



    Leave a Reply

    Your email address will not be published.

    Passionierter Sammler aus Berlin und Starwarscollector.de-Gründer.