#review: Sideshow Darth Maul Legendary Scale Bust

Die Sideshow Darth Maul Legendary Scale Bust erschien im Jahr 2013, wurde komplett aus Kunststein gefertigt und ist weltweit auf nur 750 Exemplare limitiert. Meine Büste hat die Nummer 720 und steht im IKEA Besta-Regal neben dem Mythos Darth Maul, zu dem bald ebenfalls eine Review folgen wird.

Der Sculpt der Büste stammt von Mat Falls, der Paintjob ist von Anthon Mestas und das Design kommt von Joe Allard. Bei 431,8 mm Höhe und 228,6 mm Breite kommt die handgefertigte Büste auf ein Gesamtgewicht von etwas mehr als 5,9 Kilogramm und sollte demnach nicht unbedingt auf einem Glasregalboden präsentiert werden.

Eckdaten
  • Hersteller: Sideshow Collectibles
  • Name der Figur: Darth Maul
  • Serie: Star Wars Legendary Scale Busts
  • Maßstab: 1:2 (ca. 43,2 Zentimeter)
  • Veröffentlichung: 2013
  • Eigenschaften:
    • komplett aus Kunststein gefertigt
    • handgefertigt
    • handbemalt
    • einzeln nummeriert
  • Limitierung: 750 Exemplare weltweit
  • ursprünglicher Preis: 249,99 US-Dollar


Erster Eindruck

Die ersten Pressebilder der Sideshow Darth Maul Legendary Scale Bust im großen Maßstab 1:2 sahen damals sehr beeindruckend aus. Nicht nur die Größe, sondern auch der ganze Look der Büste mit dem halben Rumpf und der stylisch fallenden Kapuze hatten mich schon überzeugt, ohne sie jemals live gesehen zu haben. Die ersten User-Fotos aus Amerika bestätigten meinen ersten Eindruck dann zusätzlich, sodass ich mich dazu entschied, die Büste gebraucht zu kaufen. Meine Entscheidung bereue ich bis heute nicht.

Inhalt der Box

Der schöne Glanzkarton der Sideshow Darth Maul Legendary Scale Bust ist leider so groß, dass ich ihn in meiner 60 x 60 Zentimeter großen Fotobox nicht fotografieren kann. Die Box ist glänzend schwarz mit großen Bildern der Büste bedruckt und beinhaltet einen passenden Styropor-Quader, der aus zwei Teilen besteht. Hebt man den Deckel ab, sieht man sofort die gesamte Büste in einem Stück in der dafür vorgesehenen Aussparung liegen. Beim Herausheben habe ich mich anfangs ein klein wenig erschrocken, denn dieser Darth Maul wiegt fast sechs Kilogramm und ist damit ungeahnt schwer! Schön wäre ein Echtheitszertifikat gewesen.

Originaltreue

Die Pose, der Blick, der ernste Gesichtsausdruck, der natürliche Fall der Kapuze – all diese Punkte tragen dazu bei, dass die Sideshow Darth Maul Legendary Scale Bust sehr nah an den von Ray Park gespielten Sith-Lord aus Episode I heran kommt. Leider hat man bei dieser Büste nur die Möglichkeit, die Originaltreue anhand des Kopfes festzustellen, da der Rumpf nur zur Hälfte vorhanden und mit schwarzen Gewändern bedeckt ist. Der Kopf mit den glänzenden Hörnern und Augen ist sehr gut proportioniert und wirkt aus einigen Blickwinkeln überzeugend lebensecht. Die Kapuze und die erkennbare Untertunika sind trotz der Fertigung aus Kunststein sehr detailliert und filigran gearbeitet worden.

Wertigkeit

Wie Ihr aus meinen früheren Reviews bestimmt schon heraus gelesen habt, ist für mich das Gewicht eines Collectibles ein maßgeblicher Punkt für die Wertigkeit. Wie oben schon geschrieben, ist die Sideshow Darth Maul Legendary Scale Bust mit fast 6 Kilogramm derzeit das schwerste Stück in meiner Sammlung. Die beeindruckende Größe, die schöne geschwungene Form des Rumpfes und der fiese Gesichtsausdruck machen diese Büste zu einem sehr wertigen Centerpiece in jeder Star Wars Sammlung.

Trotz aller Pluspunkte muss ich jedoch leider auch auf drei negative Punkte eingehen.

Sideshow-Darth-Maul-LeSB_18

  1. Der dathomirische Zabrak und Sith-Lord Darth Maul hat rote Haut, welche mit schwarzen Tattoos übersät ist. Die Büste hat an allen Kanten zwischen beiden Farben jedoch einen Grat, der bei der Produktion wahrscheinlich dazu dienen sollte, den Paintjob ordnungsgemäß zu setzen. Dieser Grat ist auch nach allen Farbschichten und dem Finish nun trotzdem sehr deutlich zu sehen, was dem Gesamteindruck ziemlich schaden kann, wenn die Büste unvorteilhaft beleuchtet wird.
  2. Bei näherem Betrachten der Sideshow Darth Maul Legendary Scale Bust fällt zunächst positiv auf, dass die typisch rot-gelben Augen mit einem glänzenden Finish überzogen wurden, um den natürlichen Feuchtigkeitsfilm nachzustellen. Geht man jedoch noch näher heran um alle Details zu erhaschen, fällt leider auf, dass die Augen nicht gemalt, sondern gedruckt sind. Man sieht nämlich die typischen gepunkteten Farbübergänge, die man bei näherem Betrachten auch auf jedem farbigen Druckerzeugnis findet.
  3. Meine Büste habe ich zwar gebraucht gekauft, aber die schwarzen Farbtupfer auf der Stirn, das „Über-den-Rand-Gemalte“ an den oben angesprochenen Graten und die kleine bräunliche Stelle auf der Nasenspitze deuten auf eine schlechte Produktion hin, die bei einem Preis von 249,99 Dollar meiner Meinung nach nicht gerechtfertigt ist. Auch sind in der Stoffstruktur der Kapuze einige undefinierbare Stellen zu sehen, die wahrscheinlich so nicht beabsichtigt sind.


Preis-Leistung

Sideshow-Darth-Maul-LeSB_17Hätte die hauseigene Qualitätskontrolle bei Sideshow Collectibles in diesem Fall besser funktioniert, wäre der Preis mit 249,99 US-Dollar wirklich sehr gut und gäbe keinerlei Anlass zur Klage. Die Größe, der Sculpt und das Gewicht rechtfertigen meiner Meinung nach den vergleichbar niedrigen Preis vollkommen.

Da ich jedoch nicht weiß, ob die oben unter Punkt 3 angesprochenen Defizite auch bei allen anderen 749 Büsten vorkommen, kann ich mich nur an meiner eigenen orientieren. Hier hätte ich mit rund 200 Dollar besser leben können, da es sich an den genannten Stellen tatsächlich um schlechte Verarbeitung handelt.

Abschließend hier noch ein Bild mit einer LEGO Minifigur in Standardgröße, um die Größe der Büste deutlich zu machen.

Noch verfügbar?
Reviews

4.00

Features Rating
Erster Eindruck

Inhalt der Box

Originaltreue

Wertigkeit

Preis-Leistung

    Leave a Reply

    Your email address will not be published.