Kurz vor dem diesjährigen Triple Force Friday waren im deutschen Smyth’s Toys Onlineshop einige bis dato unbekannte 6″-Actionfiguren für die Black Series von Hasbro aufgetaucht. Dabei handelte es sich um Figuren der kommenden Wave 23, die zu diesem Zeitpunkt eigentlich noch gar nicht gezeigt werden durften.

Anzeige


Unter anderem konnten wir dadurch einen ersten Blick auf die Nummer 100 der Reihe werfen – Luke Skywalker (Yavin Ceremony).

Aufmerksamen Sammlern ist dabei natürlich sofort aufgefallen, dass die Box auf den Pressebildern einen Beschriftungsfehler hat. Dort heißt es nämlich Luke Skywalkwer – also mit einem W zu viel.


Der Hasbro Star Wars-Verantwortliche Patrick Schneider verkündete dann wenige Tage später während der New York Comic Con 2019, dass dieser Fehler bereits bekannt und auch behoben sei, einige erste Figuren jedoch schon damit produziert und verschifft wurden.

In Kanada sind in der vergangenen Nacht nun tatsächlich die ersten falsch beschrifteten Exemplare aufgetaucht. Bleibt abzuwarten, wie viele falsche Boxen es letztendlich in den Einzelhandel schaffen. Fakt ist aber, dass es nur eine begrenzte Anzahl geben wird.


Was denkt ihr darüber? Ausgerechnet bei der Nummer 100 ein Schreibfehler? Könnte es Absicht gewesen sein, um den Run auf die Figur zu erhöhen und den anschließenden Marktwert dieser Variante zu steigern? Macht ihr euch auf die Suche nach der falschen Variante? Schreibt gern in die Kommentare.

Hasbro Black Series 100 Luke Skywalker (Yavin Ceremony)


Die wichtigsten Informationen zu allen bisher veröffentlichten Hasbro Black Series 6 inch Collectibles findet ihr kurz und knapp in unserem Collector’s Guide.

Passende Bestseller bei Amazon.de

Auch interessant:  Alle Hasbro Star Wars-Neuheiten von der Barcelona Manga und der Lucca Comics & Games 2019

Hinterlasse einen Kommentar