Update 26.10., 21:15 Uhr: Im Zuge des Mando Mondays hat Hersteller Hasbro erstmals ein lackiertes Modell der Razor Crest gezeigt. Alle 47 Bilder und das Video des wirklich schicken Prototyps und den dazugehörigen Figuren haben wir euch nun weiter unten als Galerie hinzugefügt.


Update 24.10., 23:10 Uhr: Da man die Razor Crest nur mit der Standard-Versandmethode für 1,49 € (ohne Versicherung und Sendungsverfolgung) bestellen kann, haben wir uns noch einmal direkt an unseren Zavvi-Kontakt gewandt und nun auch eine Bestätigung bekommen:

Alle Razor Crest-Bestellungen werden manuell und ohne Mehrkosten auf den teureren und versicherten Versand umgestellt. Alle Infos findet ihr weiter unten bei den wichtigsten Fragen zur Vorbestellung in Europa.


Update 13.10., 21:25 Uhr: Wie angekündigt, stellte Hasbro vor wenigen Minuten ein drittes Stretch-Goal für die Marke von 13.000 Unterstützern vor. Dabei handelt es sich um vier verschiedene Karbonit-Blöcke.

Alle Infos und die drei Bilder findet ihr weiter unten im Abschnitt Stretch-Goals.


Update 09.10., 17:35 Uhr: Am vergangenen Mittwoch wurde nun auch das zweite Stretch Goal erreicht und damit die 3.75″ The Child-Figur für die Razor Crest gesichert. Alles zu den Stretch Goals haben wir nun weiter unten ergänzt.


Update 29.09., 20:50 Uhr: Vor wenigen Minuten wurde tatsächlich bereits die Marke von 8.000 Unterstützern geknackt. Damit ist die zusätzliche Rettungskapsel im Lieferumfang garantiert. Aber nicht nur das. Wie versprochen wurde nun auch das aktuell letzte Ziel für die 10.000er-Marke angekündigt. Es ist eine 3.75″ The Child-Figur auf eigener Karte mit der passenden Schwebewiege, wie sie am Ende der 1. Staffel zu sehen ist.


Update 29.09., 15:40 Uhr: Da uns einige Anfragen zum Thema Zoll erreichten, haben wir mal Kontakt zu Zavvi Deutschland aufgenommen. Die Antwort haben wir nun weiter unten bei den wichtigsten Informationen zur Vorbestellung mit aufgeführt. Kurz vorab: Aktuell geht man davon aus, dass keine weiteren Kosten entstehen werden.


Update 27.09., 08:20 Uhr: Vor wenigen Stunden wurde das Crowdfunding-Ziel von 6.000 Unterstützern für die Vintage Collection Razor Crest erreicht! Gut 26 Stunden nach der ersten Vorstellung steht also fest: Die Razor Crest wird ganz offiziell in Produktion gehen und im Herbst 2021 an alle Supporter versendet. Aber nicht vergessen – wer bis zum 09. November nicht bestellt hat, geht leer aus. Es werden keine Exemplare für den freien Markt produziert.


Alle Infos zum Projekt

Nach der riesigen Sail Barge im Jahr 2018 soll für das kommende Jahr nun die Razor Crest aus The Mandalorian für die 3.75″ Vintage Collection produziert werden. Alles was es dazu braucht sind lediglich 6.000 Fans die bereit sind, 349.00 USD bzw. 399,99 € für jeweils ein Exemplar auszugeben.




Wie alle HasLab-Projekte soll auch die Razor Crest durch Crowdfunding finanziert werden, um größere Verluste auszuschließen. Wenn bis zum 09. November 2020 nicht mindestens 6.000 Exemplare finanziert wurden, wird das neue Vehicle nicht produziert.

Hier kurz die Hardfacts im Überblick:

  • 6.000 Unterstützer benötigt
  • zusätzliche Ziele bei 8.000 und 10.000 Unterstützern
  • Kampagne läuft bis 09. November 2020, 05:59 Uhr unserer Zeit
  • Auslieferung dann im Herbst 2021
  • 76 cm lang, 50 cm breit und gut 26 cm hoch
  • Mandalorian (Beskar) mit exklusivem Softgoods-Umhang
  • Das Cockpit öffnet sich und gibt den Blick auf ein detailliertes Interieur mit drei Sitzen frei
  • Abnehmbare Motoren und abnehmbare Rumpfpaneele zur Nachstellung der Szenen aus Staffel 1, in denen die Jawas das Schiff zerlegen
  • Ein Waffenschrank mit herausnehmbarem Waffenzubehör
  • Eine Kohlenstoff-Gefrierkammer und ein Frachtraum mit Ladungsnetzen
  • bewegliche Hinter- und Seitentüren und absenkbare Rampen
  • Abnehmbares Fahrwerk
  • Kojenbereich mit Platz für eine Figur zum Verstecken

Hasbro Vintage Collection 3.75″ Razor Crest (HasLab Project)

  • Release: Herbst 2021
  • UVP: 349.99 USD / 399,99 €
  • Shopping: Zavvi.de

Renderings zum Kampagnenstart

 


Die Stretch Goals

Wie bei den meisten Crowdfunding-Projekten gibt es auch bei der Hasbro Razor Crest sogenannte Stretch Goals. Dabei handelt es sich um weitere Zielmarken, die erreicht werden können und zusätzliche Features und Inhalte freischalten. Wenn ein Projekt gleich zu Beginn bereits erfolgreich finanziert wurde, sorgen die Stretch Goals also weiterhin für Motivation bei den Fans und Sammlern weltweit, das Projekt noch weiter zu supporten – etwa durch Kauf eines zweiten Exemplars oder durch Teilen in den sozialen Netzwerken.

Für eine erfolgreiche Finanzierung benötigte das Razor Crest-Projekt insgesamt 6.000 Unterstützer, die bereits nach weniger als 27 Stunden erreicht waren.

Das erste Stretch Goal lag dann bei 8.000 Unterstützern. Dieses Ziel wurde nach weiteren 2,5 Tagen (am 29.09.) erreicht und schaltete eine zusätzliche Rettungskapsel frei, die in dem neuen Raumschiff verbaut sein wird.


Das zweite Stretch Goal von 10.000 Supportern wurde dann am Abend des 07.10. erreicht. Dadurch wird nun zusätzlich auch noch eine schicke kleine Child 3.75″-Figur mit Schwebewiege auf einer eigenen Blisterkarte im Lieferumfang enthalten sein.



Das dritte Stretch-Goal von 13.000 Unterstützern wurde dann etwas am 13.10. angekündigt und beinhaltet vier Karbonit-Blöcke, wie man sie aus der ersten Folge von The Mandalorian kennt. Und wie man im Video vom Fan First Friday am 09. Oktober (siehe oben) ab Minute 12:10 sehen kann, wird die Razor Crest sogar über bewegliche Haken für die Blocks verfügen.

Aktuell steht das Projekt bei knapp 12.000 Unterstützern und läuft noch bis 09. November.


Alle Infos zur Vorbestellung in Europa

Ganz überraschend wurde kurz nach der offiziellen Vorstellung des Hasbro Crowdfunding-Projekts eine neue Produktseite im deutschen Zavvi-Onlineshop aktiviert, auf der man ab sofort alle Infos zur Vintage Collection 3.75″ Razor Crest finden und sie auch gleich vorbestellen kann. Nach dem Desaster mit der Sail Barge vor zwei Jahren, bei dem man nur teilnehmen konnte, wenn man in den USA oder Kanada wohnte, war dies eine sehr willkommene Überraschung für alle Sammler hierzulande.

Der britische Händler arbeitet dabei in Kooperation mit Hasbro als Zwischenhändler für Europa und bietet das Crowdfunding für die große Razor Crest exakt so an, wie man es auch auf HasbroPulse bekommt. Alle Reservierungen werden dabei direkt an den Hersteller weitergegeben.


Nachfolgend haben wir einmal die wichtigsten Fragen aufgegriffen, die uns zur Vorbestellung erreicht haben und entsprechend beantwortet:

Wie lange kann ich vorbestellen und wohin wird geliefert?

Das HasLab-Projekt läuft bis zum 09. November 2020 um 05:59 Uhr unserer Zeit. Bis zu diesem Zeitpunkt habt ihr ab sofort die Möglichkeit, die Razor Crest für 399,99 € vorzubestellen. Dabei wird nach UK und alle europäischen Länder gemäß der normalen Versandrichtlinien von Zavvi versendet.

Wann muss die Razor Crest bezahlt werden? Wann wird mein Konto belastet?

Beim Kaufabschluss müssen aktuell zwar die Zahlungsdaten hinterlegt werden, dies dient aber lediglich der Autorisierung. Das Geld wird erst am Ende der Unterstützungsperiode, also am 09. November eingezogen.

Aus welchem Land wird die Razor Crest versendet? Muss ich mit Zollgebühren rechnen?

Wir haben einmal Kontakt zu Zavvi Deutschland aufgenommen und uns nach eventuell anfallenden Zollgebühren erkundigt. Die Antwort lautet wie folgt:
“Die Items werden aus unserem UK-Warenhaus versendet. In der Regel sollten dafür keine Zollgebühren anfallen. Man kann es leider nicht zu 100% versprechen, aber man sei sich ziemlich sicher, dass zusätzliche Gebühren laut aktueller Informationen nicht anfallen sollten.”

Wird mein Paket versichert und mit Sendungsverfolgung verschickt?

Während auf der Artikelseite im Zavvi-Onlineshop zwei verschiedene Versandmethoden für die Razor Crest angeboten werden (“Standard” für 1,49 € oder “Sendungsverfolgung” für 5,99 €), hat man einen Schritt später im Warenkorb dann leider nur noch die günstige Variante ohne Sendungsverfolgung und Versicherung zur Auswahl. Um für Gewissheit zu sorgen, haben wir auch dazu einmal bei Zavvi Deutschland nachgefragt und können euch folgendes bestätigen:

Bei den verfügbaren Versandmethoden im Warenkorb ist leider ein kleiner technischer Fehler aufgetreten, weshalb alle Razor Crest-Bestellungen nur mit dem günstigen Versand für 1,49 € ausgeführt und berechnet werden. Uns wurde nun jedoch bestätigt, dass alle Bestellungen im Nachgang manuell auf den teureren versicherten Versand mit Tracking-Nummer umgestellt werden, und zwar ohne dass den Bestellern dabei Mehrkosten entstehen. Auch alle künftigen Bestellungen werden unverändert mit jeweils 1,49 € Versandkosten abgerechnet, dann jedoch kostenfrei auf den versicherten Versand umgestellt. Damit will man den bestmöglichen Service für alle Vorbesteller hierzulande sicherstellen.

Danke für eure zahlreichen Anfragen zu dem Thema. Diese haben schlussendlich dafür gesorgt, dass die Thematik bei Zavvi intern besprochen und behoben wird.

Ich hab es mir anders überlegt. Kann ich meine Bestellung stornieren?

Bis zum 09. November um 05.59 Uhr kann man jederzeit über sein Zavvi-Nutzerkonto die Reservierung/Bestellung stornieren. Wenn der Kaufbetrag am 09. November eingezogen wurde, hat man dafür dann aber nur noch 30 Tage Zeit. Danach ist eine Stornierung nicht mehr möglich.

Weitere Infos und alle AGBs von Zavvi findet ihr hier.

Einen aktuellen Zwischenstand des Projekts könnt ihr euch immer direkt auf der Projektseite bei Hasbro anschauen.


Der Starwarscollector.de-Telegram-Newsletter


Aktuelle Deals bei Amazon.de


Durch den Einkauf über die Shopping-Links auf Starwarscollector.de unterstützt ihr unsere Arbeit. Wenn ihr etwas kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Am Verkaufspreis ändert sich dadurch natürlich nichts.


Bildquelle: Hasbro Pulse

Letzte Aktualisierung am 29.10.2020 um 14:32 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Auch interessant:  Hasbro Black Series 6" Gaming Greats-Figuren bei GameStop verfügbar

2
Hinterlasse einen Kommentar

1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
Markus

Erwähnenswert wäre noch dass der Importeur nur “Standardversand” ohne Tracking anbietet, und dass seine Bewertungen, gerade im Bereich Pre-Order Produkte und Kundensupport im Falle von Reklamationen geradezu desaströs sind.

Sven

Oha, desaströs ist ja fast schon geschmeichelt. Da bekommt man tatsächlich Sorge, ob da was ankommen wird.