Der brasilianische Hersteller Iron Studios hat vergangene Woche anlässlich des weltweiten Star Wars-Tages eine brandneue General Grievous-Statue im Maßstab 1:10 für die so genannte Art Scale Series vorgestellt. Wir haben euch nachfolgend einmal alle Bilder und Infos zusammengefasst.

Anzeige


Die neue Statue aus der Prequel Trilogie erscheint für die sogenannte Battle Diorama Scenes (BDS)-Unterreihe und zeigt den General auf einer eindrucksvollen Bass in einer sehr dynamischen Pose. Im Maßstab 1:10 ist die Resin-Statue samt Base ungefähr 33 cm hoch, 40 cm breit und ca. 25 cm tief.

Das rot-graue Cape besteht im Gegensatz zum Rest der Statue aus Stoff und kann selbstverständlich abgenommen werden. Die Lichtschwerter hingegen sind sind fest verbaut und leider nicht beleuchtet, wie es einige der Promo-Bilder vermuten lassen. Durch die ausladende Base und der daraus resultierenden Größe trägt sie aber trotzdem den Zusatz „Deluxe“.

Mit einem empfohlenen Verkaufspreis von satten 399,00 € ist die neue General Grievous Art Scale-Statue die erste Iron Studios-Veröffentlichung, die auch außerhalb von Südamerika verkauft werden darf. Großhändler heo.com hat sie seit vergangener Woche mit einem voraussichtlichen Release Ende Februar 2022 zur Vorbestellung gelistet.

Kaufen bei:AF24zavvi

Die Neuankündigung ist übrigens bereits die dritte Veröffentlichung für die BDS-Unterreihe. Nach den einzeln verfügbaren Statuen Darth Maul und Obi-Wan Kenobi, die zusammengestellt eine schicke Kampfszene ergeben (daher auch der Name der Reihe ), kommt nun General Grievous. Drei Mal dürft ihr raten, mit wem wir höchstwahrscheinlich als nächstes rechnen dürfen.

Unser Telegram-Newsletter

Du möchtest zu aktuellen Sammler-News und brandheißen Star Wars-Deals immer direkt auf deinem Smartphone benachrichtigt werden?

Aktuelle Deals bei Amazon.de

Anzeige


Durch den Einkauf über die Shopping-Links auf Starwarscollector.de unterstützt ihr unsere Arbeit. Wenn ihr etwas kauft, erhalten wir eine kleine Provision. Am Verkaufspreis ändert sich dadurch natürlich nichts.

Bildquelle: Iron Studios Pressemitteilung

Hinterlasse einen Kommentar